Endlich – Die Open Air-Saison hat begonnen! Am 4.6. kam ein Teil der 4000 Besucher des Evinger Stadtteilfests bei strahlendem Sonnenschein in den Genuss des ersten Do-Ton-Freiluftkonzerts in diesem Jahr.

Do-Ton in Eving

Do-Ton in Eving

Im Schatten der Zeche Minister-Stein in der neuen Evinger Mitte gab es teilweise Bekanntes, aber auch Neues zu hören. Unverkennbar unser Jahresmotto: mit den besten Hits von Herbert Grönemeyer, Michael Jacksons Thriller, Cindy Laupers Time after Time, dem aus Rocky bekannten Eye of the Tiger, Joe Cockers Up where we belong, You Give Love a Bad Name von Bon Jovi, natürlich 99 Lufballons und weiteren Hits von Nena standen die 80er Jahre eindeutig im Vordergrund. Auch bei One Moment in Time scheut unser Trompetensolo (fast) keinen Vergleich mit Whitney Houston.

Kopfbedeckungen angesagt

Kopfbedeckungen angesagt

Rock-Fans kamen bei Queen auf Ihre Kosten: We Will Rock You, Bohemian Rapsody, Another One Bites The Dust und natürlich We Are The Champions.

Fans der 60er Jahre hörten Let’s go to San Francisco, Happy Together von  The Turtles oder All I ever need is you. Abgerundet wurde das Konzert durch Hits von Frank Sinatra (New York, New York, It Was A Very Good Year, The Lady Is A Tramp, My Way) und dem Besten von Starkomponist Andrew Lloyd-Webber. Auch die bekannte Filmusiken und inzwischen Klassiker von Do-Ton aus Grease mit John Travolta oder aus James Bond waren wieder dabei. Und die Kinder hatten besonderen Spaß an der Blasorchester-Interpretation von Heidi, dem Pumuckl, Pippi Langstrumpf, Pinocchio, Biene Maja und dem Lied der Schlümpfe.

Evinger, es war schön bei euch, und wir freuen uns auf ein Wiedersehen. Und alle, die es verpasst haben, können uns bald wiedersehen – Konzerttermine hier.

Weitere Bilder hier

Hier geht’s zur Bilderserie der Ruhr-Nachrichten