Do-Ton

Sinfonisches Blasorchester

doton2017Gleich zwei Mal gibt es in der Vorweihnachtszeit die Gelegenheit, sich mit sinfonischen Klängen von Do-Ton in Weihnachtsstimmung zu bringen. Am Freitag, dem 1.12.2017, spielen wir schon traditionell im Dietrich-Keuning-Haus, und am Sonntag, dem 3.12.2017, spielen wir in der wunderschönen Johanneskirche in Dortmund-Wickede.

 

Musik im Advent

Im Rahmen der Reihe “Musik im Advent” präsentieren wir zusammen mit Chören und anderen Musikgruppen ein stimmungsvolles adventliches Konzert. Der Eintritt beträgt 2,50 € (ermäßigt 1,– €).

  • Freitag, 1. Dezember 2017, Einlass 18.00 Uhr, Beginn 19.00 Uhr
  • Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58, 44147 Dortmund.

 

Weihnachtskonzert Johannes-Kirche

  • Sonntag, 3. Dezember 2017, ab 15:00 Uhr.
  • Johannes-Kirche, Wickeder Hellweg 80, 44319 Dortmund

Der Eintritt ist frei!

 

Wieder haben wir neue stimmungsvolle und weihnachliche Stücke vorbereitet, und wir freuen uns auf zahlreiche Zuhörer, Freunde und Gäste!

Der Mitschnitt zu unserem Jahreskonzert vom 11. März 2017 ist online. Auf unserem Youtube-Kanal DoTonLive findet ihr:

Vielen Dank Jörg Krug für die klasse Videoproduktion!

Wir freuen uns auf die nächsten Konzerte mit euch. Hier die Termine zum Vormerken:

  • 24.06.2017, 11:30 Uhr – Konzert Stadtbezirksfest AWO / Do-Aplerbeck
  • 02.07.2017, 12:00 Uhr – Konzert beim Straßenfest in Dortmund-Oespel
  • 20.08.2017, 15:00 Uhr – Konzertmuschel im Fredenbaumpark

Auch auf Facebook gibt es aktuelle Infos, Bilder und Videos von uns.

 

musicalandmoreIn einem ganz besonderen Konzert zeigte Do-Ton am 11. März 2017 eine sehr melodische Seite. Unter dem Motto “Musical and more” kamen die Zuhörer im gut gefüllten Dietrich-Keuning-Haus in den Genuss fast ausschließlich neu einstudierter Stücke. Die Gäste hörten weltbekannte Musicals, Opern und Filmmusiken und ließen sich hinreißen von weniger bekannten, sehr melodischen Werken.

Unter Leitung unserer Dirigenten Monica Free, Hannah Riemer und Holger Hensen zeigte sich Do-Ton in seinem Jahreskonzert im Dietrich-Keuning-Haus von einer eher leisen und zarten Seite. Im Eröffnungsstück interpretiert Do-Ton die weltbekannten Kompositionen von Leonard Bernstein für das Musical West Side Story mit Elementen aus verschiedenen Jazzströmungen, klassischer Oper und lateinamerikanischer Tanzmusik.

Das folgende Stück Whispers from Beyond von Rossano Galante ist eine musikalische Erinnerung an einen verstorbenen Freund. Sehr melodisch stellt dieses Werk nicht die Trauer in den Vordergrund, sondern die positiven Erinnerungen an eine gemeinsame Zeit mit einem geliebten Menschen. Wie Ebbe und Flut wechseln sich zwei musikalische Hauptthemen miteinander ab. Ein sehr melodisches, eindringliches und emotionales Werk!

Als Kontrast reitet das Orchester anschließend zusammen mit dem Publikum im Pony Express (Chris M. Bernotas) durch die Weiten der nordamerikanischen Prairie, um dort auf dem damals schnellsten Wege Post von der Ost- an die Westküste zu bringen. Sie können die wechselnden Landschaften förmlich hören: Prärie, malerische Täler, Berge, Wüste – dazu das Getrappel der Pferde.

Mit einer Hommage an Sir Andrew Lloyd Webber geht es weiter. Die Hits All I Ask of You, Think of Me, Angel of Music und The Music of the Night aus dem Phantom der Oper untermalen die weltbekannte Geschichte von Liebe und Eifersucht, Ruhm und Rache aus dem Musical, das weltweit schon 60 Millionen Menschen begeisterte. Die Interpretationen von Jesus Christ Superstar, Don’t cry for me Argentina, King Herod’s Song und dem wunderbaren Memory  schließen das musikalische Porträt dieses weltberühmten Komponisten ab.

Fast jeder kennt aus seiner Kindheit die Geschichten von Mogli, dem indischen Jungen aus dem Dschungelbuch. Sehr wirkungsvoll setzen in diesem Arrangement von Rob Balfoort unsere Tenorhörner und Posaunen Balu, dem gemütlichen Bären, oder Colonel Hathi, das symphatische Elefanten-Oberhaupt, akustisch in Szene.

In dem im Russland des beginnenden 20. Jahrhunderts spielenden Musical Fiddler on the Roof (Jerry Custer) dreht sich alles um einen Milchmann mit 3 Töchtern im heiratsfähigen Alter. Das Stück untermalt musikalisch die damit einhergehenden Verwirrungen und enthält als wohl bekannteste Melodie Wenn ich einmal reich wär.

Orchestral zeigte sich Do-Ton in Carmen von George Bizet und einem Arrangement für symphonisches Blasorchester von James Curnow.

Mountain Moments basiert auf dem gleichnamigen Landschafts-Bildband des Fotografen Miguel Serra und entführt die Zuhörer akustisch in die portugiesische Bergwelt. Eine hervorragende Ouvertüre mit großartigen Momenten.

Es folgt die bewegende Geschichte des Robinson Crusoe, bekannt aus dem weltberühmten Roman von Daniel Defoe. Die Komposition von Bert Appermont umreißt das Leben des Helden als Seefahrer, Schiffbrüchiger, Inselbewohner und Rückkehrer in die Zivilisation.

Schließlich folgt mit einer Auswahl von Stücken aus dem Musical Les Miserables (Claude-Michel Schönberg, Arrangement Warren Barker) der Höhepunkt des Konzerts. Förmlich konnte man die einmarschierenden Soldaten sehen, Gänsehautmomente spätestens bei I Dreamed a Dream, gesungen von unserer Solistin Ina Völkl.

Ein herausragendes Konzert schließt mit unserer Zugabe Pulsation von Richard L. Saucedo, ein ungewöhnliches und rhythmisch mitreißendes Stück mit ständigem Wechsel zwischen 4/4- und 6/8-Takt, das sich über ein sanftes Intro von Flöte im Dialog mit Klarinette steigert zu bombastischen Perkussionseffekten, Klatschrhythmen und sogar einem schreienden Orchester!
 

Verpassen Sie nicht unsere nächsten Konzerte!

  • 24.06.2017, ab ca. 11:30 Uhr: Auftritt beim Stadtbezirksfest der AWO, Ringofenstr. 7, 44287 Dortmund
  • 20.08.2017, ab 15:00 Uhr: Konzert im Fredenbaum-Park, Dortmund

 

 

musicalandmoreUnter neuer Leitung haben wir viele Stunden geprobt und geübt. Herausgekommen ist ein komplett neues Programm, dass wir euch am 11. März 2017 im Dietrich-Keuning-Haus präsentieren. Die Premiere-Konzertwerke zu weltbekannten Musicals, Opern und Filmmusiken sind auch gleichzeitig Auftakt zur unserer Konzertreihe für 2017.

Do-Ton im Dietrich-Keuning-Haus: Dieses Mal ganz neu und doch für alle, die symphonische Blasmusik lieben, ein Hochgenuss! Unter der neuen Leitung des Dirigententeams mit Monica Free, Hannah Riemer und Holger Hensen hören Sie Do-Ton pur. Das Orchester entführt Sie in die Welt der Oper und des Musicals: Von Bizets Carmen über Anatevka, dem Phantom der Oper bis zur West Side Story erklingen bekannte Melodien im gewohnt satten Sound. Auch diesmal dürfen Sie sich auf Originalwerke für großes Blasorchester freuen: Ein Hörgenuss pur!

Wo und Wann?

  • Datum: Samstag, 11. März 2017, Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr (Parken im DKH-Parkhaus – Link)
  • Ort: Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58, 44147 Dortmund

Karten-Vorverkauf

Karten im Vorverkauf 8,- € + VVK-Gebühr  (11,- € an der Abendkasse). Vorverkauf über folgende Stellen:

  • Eventim: Online – Diesem Link folgen
  • Dietrich-Keuning-Haus Vorverkauf: Leopoldstr. 50-58, 44147 Dortmund, Telefon: 0231 50-25145 (Di – Sa 10:00 – 21:00 Uhr). Im DKH beträgt die Vorverkaufsgebühr 10% des Eintrittspreises.
  • Dortmund-Tourismus: Stadtbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz (gegenüber Hauptbahnhof), 44137 Dortmund
  • Ticket-Shop der Ruhr Nachrichten: Tel.: 0231 90595221/5
  • WAZ/WR-Ticket-Shop: Tel.: 0231 95731369

 

Weitere Termine

  • 24.06.2017, ab ca. 11:30 Uhr: Auftritt beim Stadtbezirksfest der AWO, Ringofenstr. 7, 44287 Dortmund
  • 20.08.2017, ab 15:00 Uhr: Konzert im Fredenbaum-Park, Dortmund

 

 

Plakat_Weihn-2016_002-Seite001Für unser Weihnachtskonzert haben wir eine ganze Reihe neuer und sehr schöner Musikstücke einstudiert. Wir laden euch ein, uns am Sonntag, dem 18.12.2016, auf unserer Reise durch weihnachtliche, winterliche und stimmungsvolle Musiklandschaften zu begleiten. Ab 17:00 Uhr spielen wir in der Johannes-Kirche in Dortmund-Wickede und freuen uns auf zahlreiche Zuhörer, Freunde und Gäste. Der Eintritt ist frei!

Unser neues Dirigenten-Team mit Monica Free, Holger Hensen und Hannah Riemer war kreativ und hat besonders schöne Stücke ausgesucht, die wir intensiv auf unserem Probenwochenende im winterlichen Sauerland eingeübt haben. Für ein schönes Konzert fehlen jetzt nur noch der letzte Feinschliff an den Stücken und natürlich viele Zuhörer. Wir freuen uns auf euch und sehen/hören uns am 18.12.2016!

Das Konzert findet statt in der

Johannes-Kirche
Wickeder Hellweg 80
44319 Dortmund

 

Noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk?

Wie wäre es mit einer Eintrittskarte für unser Jahreskonzert im März 2017. Einfach bei einem Orchestermitglied fragen, die Gutscheine sind fertig und machen sich gut unterm Weihnachtsbaum.

 

WP_20140921_12_46_25_ProNach der Sommerpause geht es endlich weiter. Erlebt Do-Ton Open Air am 18. September 2016 auf dem 21. Hoffest bei Imker Schmidt, schon eine Institution und ideales Ziel für einen Sonntagsausflug. Ab 11:00 Uhr beginnt das Hoffest auf dem Rittergut Sölde, ab 13:00 Uhr untermalen wir den historischen Bauernmarkt mit den besten Hits aus unserem Repertoire. Ihr findet uns an der rustikalen Scheunenbühne. 

Neben unserer Musik erwarten euch:

  • Bauernmarkt auf Hofgelände
  • Kunstausstellungen im ehemaligen Schafstall
  • Führungen durch Imkerei und Kerzen-Werkstatt
  • Kinderbelustigung mit Kinderschmied, Ponyreiten und Strohburg
  • Spurensuche Haus Mentler
  • Alte Nutztierrassen und Obstsorten
  • Erinnerungen an den Künstler Walter Demgen
  • Altes bäuerliches Handwerk
  • Speisen und Getränke (Met vom Fass)
  • Joseph Beuys und die Honigpumpe

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und Wiederhören in Sölde!

Wo: Rittergut Sölde, Am Kapellenufer 52, Dortmund
Wann: Sonntag 18.09.2016 ab 13:00 Uhr

 

 

 

Do-Ton im Musikpavillon

Am Sonntag, 29. Mai 2016, eröffnen wir im Fredenbaumpark in Dortmund die Freiluft-Konzertsaison. Es geht los um 15:00 Uhr am Musikpavillon, nicht zu verfehlen zwischen den beiden Teichen. Freut euch auf einen abwechslungsreichen Mix aus den besten Rock- und Pop-Medleys!

 

 

Der historische Fredenbaumpark ist die grüne Lunge des Dortmunder Nordens und lädt ein zu Frühlings-Spaziergängen, Bötchenfahrten, relaxen auf den Parkwiesen, Kinderbespaßung in der Erlebniswelt Big Tipi und an diesem Sonntag auch zum entspannten Konzertgenuss am Musikpavillon. Ein perfekter Ausklang für das lange Wochenende bei hoffentlich perfektem Ausflugswetter.

Wir freuen uns auf zahlreiche Fans und Zuhörer (Bilder von Christian Strupp).

dirigenten_10-2016-1

Unser Dirigenten-Team Holger Hensen, Monica Free und Hannah Riemer

doton2016

Do-Ton vor dem neuen Proben-Domizil in Dortmund-Wickede

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer tollen Zeit im Gemeindesaal der Elias-Gemeinde in Dortmund Oespel brauchen wir mehr Platz für Mitspieler, Equipment und einen ganzen Berg voller Noten. Do-Ton hat ein neues Zuhause gefunden: Sehr herzlich empfangen von der evangelischen Kirchengemeinde Dortmund-Wickede freuen wir uns, nun im wunderschönen Begegnungszentrum an der Johannes-Kirche proben zu können – die Akustik ist schon getestet und super!

Nicht nur haben wir jetzt einen größeren, fast schon luxuriösen Probenraum mit exzellenter Akustik, sondern auch Platz für weitere Mitspieler. Gerne würden wir weitere Mitspieler begrüßen, die eines der folgenden Instrumente spielen:

Bildquelle – Wikipedia

Wer Lust hat unser sinfonisches Blasorchester zu verstärken und jeweils Sonntags von 17:30 – 19:30 Uhr mitspielen möchte, meldet sich bitte bei Sabine Strupp – alle Infos für neue Mitspieler findet ihr unter diesem Link.

Umzug

Optimal vorbereitet vom Umzugskomitee Andreas, Corinna und Jana haben wir den Umzug mit Transporter, Bus, zwei Kombis und einem Kleinwagen von Oespel nach Wickede am Vormittag gemeistert. Eine klasse Aktion!

doton2016Quer durch Musikepochen und über Musikrichtungen hinweg zeigt Do-Ton in einem abwechslungsreichen Programm die ganze Vielfalt der sinfonischen Musik. Gemeinsam mit den Orchestern des Heisenberg-Gymnasiums Dortmund geht die Reise von der frühen Klassik bis zum modernen Pop und Rock, untermalt von Jörg Krugs beeindruckenden Videoprojektionen.

Die Reise beginnt mit der Overtüre A Huntingdon Celebration (Video direkt ansehen) von Philip Sparke, einem Jubiläumsstück für die englische Huntingdonshire Concert Band. Wie Fanfaren erklingen Klarinetten und Saxofone mit dem  Grundthema, dass nach und nach vom gesamten Orchester übernommen wird. Abgelöst wird das Thema von einem ruhigen feierlichen Choral, der überleitet in ein fulminantes Ende, an dem die Fanfaren nochmals triumphal zur Geltung kommen.

Von England geht es ins kanadische Alberta zu einem musikalischen Stück Zeitgeschichte. Drums of the Saamis (Video direkt ansehen) von Samuel R. Hazo berichtet über  den Zusammenschluss zweiter kanadischen Kulturen: der indianischen First Nation und der modernen Kultur der Provinz Alberta. Paukenschläge erklingen wie indianische Stammestrommeln, und die ergreifend-atmosphärische Melodie der Querflöten versetzt die Zuhörer in die kanadische Prärie. Immer weiter entwickelt sich das Thema und fusioniert mit modernen Klängen und Rhythmen. Am Ende ist die musikalische Hochzeit vollzogen, und das Stück schließt mit dem zauberhaften Klang der Flöte so, wie es begonnen hat.

Das mit Bläsern und Streichern besetzte Nachwuchsorchester des Heisenberg Gymnasiums führt die Zuhörer zunächst nach Italien. Mit dem Capriccio Italien (Video direkt ansehen) von Tschaikowski im Arrangement von Martin Knust interpretiert das Nachwuchsorchester des Heisenberg-Gymnasiums die italienische Volksmusik des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Bei The Strenuous Life (Video direkt ansehen) fühlt man sich versetzt in amerikanische Saloons, die den Komponisten und Pianisten Scott Joplin im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert geprägt haben und in denen viele seiner Ragtime-Stücke entstanden. Und schließlich bringt das Nachwuchsorchester Love is blue („L’amour est bleu“) (Video direkt ansehen) von Andre Popp und Pierre Cour, den schönen Oldie, mit dem Luxemburg 1967 am Eurovision Songcontest teilnahm und der es als Instrumentalversion vom französischen Komponisten Paul Mauriat sogar an die Spitze der U.S.-Billboards schaffte.

Das Saxophon-Quartett aus den Reihen der Do-Ton-Musiker präsentiert mit Petite Fleur (Video direkt ansehen) von Sidney Bechet zunächst ein ruhigeres Jazzstück aus dem Jahr 1952, bevor Paulchen Panther bei Mancini‘s Pink Panther (Video direkt ansehen) über die Bühne schleicht. Und auch der Swing kommt mit Gershwin‘s Oh lady be good (Video direkt ansehen) seinen Platz.

 

Kurzzusammenfassung Konzertprogramm

Eindringlich intepretiert Do-Ton mit seinem dritten Stück Das Boot (Video direkt ansehen) von Klaus Doldinger die Musik aus dem gleichnamigen Film. Musikalisch untermalt das Stück die drastischen Erlebnisse der Besatzung des deutschen U-Bootes U96 im 2. Weltkrieg. Unmittelbar fühlt man sich in den kalten Stahlbauch des U-Boots versetzt, wenn die tragende Melodie einsetzt. Wirkungsvoll überträgt sich die ganze Dramatik durch die dichte Soundkulisse, Posaunen und Trompeten feuern Torpedos ab, tiefe Trauer ist bei der Erinnerung spürbar. Ein Stück, das unter die Haut geht!

Deutlich fröhlicher geht es weiter mit der unvergessenen Filmmusik aus dem König der Löwen/The Lion King (Video direkt ansehen). Wie der Film beginnt das Stück mit „Der Ewige Kreis“ und endet mit „Der König ist zurückgekehrt“. Dazwischen ist von jedem König der Löwen-Klassiker etwas dabei: Ich will jetzt gleich König sein, Seid bereit, Hakuna Matata und natürlich Can you feel the love tonight von Elton John mit Oscar für den besten Filmsong.

Die Do-Ton-Klarinettistinnen führen das Publikum mit dem Adagio (Video direkt ansehen) von Giovanni Albinoni in die Zeit des Barocks zurück, ebenso wie das sinfonische Ensemble des Heisenberg-Gymnasiums mit seinem “Vorspiel”, dem Präludium in C von Johann Sebastian Bach (Video direkt ansehen). Direkt im Anschluss spürt man förmlich die “russische Seele” beim 2. Stück des Emsenbles, dem Walzer Nr. 2 aus der Suite Nr. 2 (Video direkt ansehen) von Dimitri Dimitriwitsch Schostakowitsch. Deutlich moderner wird es beim Abschluss-Stück des Ensembles, der weltberühmten Rockballade Music (Video direkt ansehen) von John Miles, die die niemals endende Liebe zur Musik beschreibt: Music was my first love and it will be my last.

Den Übergang zur modernen Musik greift Do-Ton mit einem sinfonischen Porträt der Beatles (Video direkt ansehen) auf. Auch wenn nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Schaffen der Beatles gewürdigt werden kann, erklingen mit Lady Madonna, Penny Lane, Yello Submarine, All you need is love, Yesterday, Help und She loves you fetzige Evergreens der erfolgreichsten Band der Musikgeschichte.

Natürlich bleibt es nicht bei den offiziellen Titeln aus dem Konzertprogramm. Aus dem Vorabend-Fernsehprogramm der 80er-Jahre nicht wegzudenken und flott arrangiert von Erwin Jahreis spielt Do-Ton als Zugabe die unvergesslichen Titelmelodien aus Bugs Bunny, der bezaubernden Jeannie, der Sendung mit der Maus, Dick und Doof, Tom und Jerry (Video direkt ansehen) – und zu guter Letzt noch einmal Paulchen Panther – Wer hat an der Uhr gedreht?
Aber kein Do-Ton-Konzert ohne “unseren Klassiker”, dem Besten von Deep Purple (Video direkt ansehen) als Abschluss, und auch dieses Mal schwingt der Taktstock unseres scheidenden Dirigenten Michael Frey in Überschallgeschwindigkeit. Mit “Smoke on the Water” endet ein abwechslungsreiches und vielfältiges Konzert.

Einen Zusammenschnitt aller Stücke finden Sie unter diesem Link auf unserem Do-Ton-Musikkanal. Den kompletten Konzertmitschnitt finden Sie hier. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen/Wiederhören bei unserem nächsten Konzert!

 

Es ist wieder soweit – Zeit für unser schon traditionelles Jahreskonzert im Dortmunder Dietrich-Keuning-Haus. Zusammen mit dem Orchester des Heisenberg-Gymnasiums Dortmund beginnen wir am 12. März 2016 unsere Konzertreihe für 2016. Freuen Sie sich auf Do-Ton-Erstaufführungen bekannter Pop- und Filmmusikklassiker.

Unter der Leitung von Michael Frey für Do-Ton sowie Andrea Aufmkolk & Martin Knust für das Orchester des Heisenberg-Gymnasiums erwartet Sie ein musikalischer Abend zum Mitschwelgen, Mitwippen und Genießen.

Wo und Wann?

  • Datum: Samstag, 12. März 2016, Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr (Parken im DKH-Parkhaus – Link)
  • Ort: Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstr. 50-58, 44147 Dortmund

Karten-Vorverkauf

Karten im Vorverkauf 8,- Euro + VVK-Gebühr, 11,- Euro an der Abendkasse. Von Mitspielern können Eintrittskarten auch ohne Vorverkaufsgebühr erworben werden. Vorverkauf über folgende Stellen:

  • Eventim: Online – Diesem Link folgen
  • Dietrich-Keuning-Haus Vorverkauf: Leopoldstr. 50-58, 44147 Dortmund, Telefon: 0231 50-25145 (Di – Sa 10:00 – 21:00 Uhr). Im DKH beträgt die Vorverkaufsgebühr 10% des Eintrittspreises.
  • KulturInfoShop: Katharinenstr. 1 (in der Sparkasse), 44137 Dortmund, Telefon: 0231 50-27710, E-Mail: kis@dortmund.de, Öffnungszeiten: Montag – Samstag 10:00 – 18:00 Uhr
  • Ticket-Shop der Ruhr Nachrichten: Tel.: 0231 90595221/5
  • WAZ/WR-Ticket-Shop: Tel.: 0231 95731369

Erzählen Sie es weiter, und bringen Sie Freunde, Bekannte und Verwandte mit. Bis zum 12. März!